Nachbau der legendären Petromax ® Aida ® Ersatzteile Anleitung und Verkauf

Petroleum Starklicht Lampen Sea Anchor

Ersatzteileliste   |  Lampen- und Ersatzteileshop   |  Impressum  |  Startseite  



Montag, 23.07.2018

Auswahl:

 

* A n z e i g e *

Verkaufsabwicklung,
Kundenverwaltung
und Abrechnung kostenlos

www.auktool.de

  • Kontodaten senden
  • Lieferschein
  • Rechnung
  • Statusseite
  • Adressexport
  • Paketscheindruck
  • Paketdienst
    Schnittstellen zu
    Post, DHL, Internetmarke, STAMPIT, DPD, Hermes
  • Shopanbindungen
  • ebay ®, auvito ®, amazon ®
    Verkäufe verwalten
  • Artikelverwaltung
  • Lagerwirtschaft
  • Rechnungs- und Zahlungsjournal
  • Archivierungsfunktion
  • Paypal Zahlungsabgleich


ACHTUNG  !! Diese Seite ersetzt nicht die Bedienungsanleitung !!

Funktionsweise:

Grundsätzliches Funktionsprinzip

Der Drucktank der Laterne wird mit ca. 1 Liter reinem Petroleum befüllt und anschließend mit der, in den Behälter integrierten Luftpumpe unter Druck (ca. 2bar) gesetzt. Zur Kontrolle dient ein kleines Manometer welches aber nicht geeicht ist und damit nur einen Anhaltswert zum Druck geben kann.

Die Laterne wird entweder mit der Rapidvorwärmung oder mit Brennspiritus, welcher in die vorhandene Vorheizschale eingefüllt werden kann, vorgeheizt. Ich ziehe die langsame (gemütliche) Variante mit dem Spiritus vor. Wer es fix mag, kann den Bunsenbrenner (Rapid) benutzen. Der Rapidbrenner verbraucht aber Druck und das bedeutet beim Anheitzen muß auch ständig nachgepumpt werden.

Nach dem Vorheizen wird das Vergaserventil geöffnet und der durch den nun heißen Vergaser austretende Brennstoff (verdamptes Petroleum) strömt durch das Mischrohr und den Keramikbrenner und verbrennt innerhalb des Glühkörpers und die Laterne leuchtet.

Die Helligkeit der Laterne wird nicht wie oft angenommen durch das vergaste Petroleum erreicht. Sie ist vielmehr das Resultat des chemisch behandelten Glühkörpers, der durch die heiße Flamme zum extrem hellem Leuchten angeregt wird. In den leuchtenden Glühkörper sollte mann niemals mit dem bloßen Auge hinensehen. Es besteht die Gefahr der Netzhautverbrennung und es können bleibende Schäden entstehen.

Niemals ohne Schutz in den leuchtenden Glühstrumpf sehen!

Die Laterne brennt mit einer Tankfüllung fast 7 Stunden.

Die Bedienelemente

  • die Luftpumpe (Nr 6)
  • das Manometer (Nr. 5C)
  • der Kipphebel am Rapidbrenner (Nr. 226)
  • das Handrad für den Brenner (Nr. 111)

  • Ferner gibt es noch eine Spiritusschale zum sanften vorwärmen (Nr. 35)
Bild Bedienelemente

Der Brennstoff Petroleum

Petroleum: das; Ableitung aus dem griechischen pétros = Stein und lateinisch oleum
oder
Petrol: verkürzt aus Petroleum in der Schweiz.
Viele Onlinehändler insbesondere auf den deutschen ebay Seiten favorisieren die falsche Schreibweise Petrolium oder noch fürchterlichere Abwandlungen wie z.B. Petroll. Näheres zum Brennstoff finden Sie unter den FAQ

Verkäuferlügen oder was manchmal so versprochen wird :-(

Viele Verkäuferversprechen hören sich gut an, sind aber schlicht falsch. Was uns so im großen Onlineauktionshaus aufgefallen ist nehmen wir hier einmal unter die Lupe. Die Liste ist nicht abschließend und wenn Sie weitere sinnlose Versprechen finden, dann informieren Sie uns doch per Mail darüber. Wir erweitern dann die Liste.

NEUESTE BEHAUPTUNG: Ersatzteile der Petromax passen

Diese Behauptung ist falsch! Gefunden haben wir diese bei einem ebay-Händler, der die Anchor zu einem extrem hohen Preis verkauft. Die Teile mögen gleich aussehen und zum teil auch die selben "Ersatzteilenummern" haben aber sie sind meistens nicht passend. Warscheinlich will sich dieser Händler auf diese Weise vor der Ersatzteileversorgung drücken.

Automatische Schnellzündung

Damit meinen die Verkäufer warscheinlich den Rapidbrenner, aber der ist leider nicht automatisch. Die Vorheitzzeit ist sicher kürzer als mit der Spiritusvariante aber besimmt ist da nichts automatisch!

Piezozündung

Eine solche Zündung haben diese Lampen bestimmt nicht. Sie benötigen immer eine externe Feuerquelle. Es gibt andere Typen von Drucklaternen, die haben eine solche Einrichtung (coleman Laternen z.B.) Die Lampen sind aber erheblich teurer, werden meist mit Benzin betrieben und erreichen selten die Helligkeit einer Anchor.

Helligkeit regulierbar

Das geht ausschließlich über den Druck! Das Handrad (übrigens auch das der Petromax®) kennt nur "Lampe an" oder "Lampe aus". Alle anderen Versprechungen sind falsch. Das in der Lampe befindliche Ventil ist ein einfacher Gummiverschluß, der die Zufuhr von Petroleum entweder freigibt oder versperrt. Jeder der das Ventil mal ausgebaut hat kann das sicher aus dem Aufbau desselben nachvollziehen

Das Ventil ist übrigens nicht die Nadel oben in der Düse! Das Vergaserventil sitzt am unteren Ende im Tank der Lampe. Wenn man es kontrollieren möchte muß der Vergaser aus dem Tank herausgeschraubt werden



Weitere Informationen zu Petroleumhochdrucklampen finden Sie in unseren Linkempfehlungen. Bitte beachten Sie, dass wir für die Inhalte der verlinkten Seiten keine Haftung für den Inhalt übernehmen.
(*) Der Markenname PETROMAX® ist Eigentum des Inhabers, nur er hat alle Rechte darauf.

© Olaf Reinike 2003 bis 2012
letzte Änderung: 03.06.2012